QSC und Microsoft zufrieden über positive Resonanz auf Deutscher Partnerkonferenz

Die QSC AG, führender Anbieter von ITK-Services, präsentierte auf der Deutschen Partnerkonferenz von Microsoft am 9. und 10. Oktober in Stuttgart Unified Communication Services aus der Hosted Private Cloud. Wichtiges Ziel dabei: Die Gewinnung von Vertriebspartnern für diesen Dienst rund um das Thema „Arbeitsplatz der Zukunft.“

Der durchgängig auf Microsoft-Technologie basierende Dienst wird im Firmenverbund mit den QSC-Unternehmen INFO AG und IP Exchange GmbH ausschließlich in Verbindung mit eigenen deutschen Rechenzentren nach höchsten Sicherheits- und Qualitätsstandards angeboten. Der Cloud Service setzt auf das Produkt Microsoft Lync und bietet neben vielen anderen Funktionen das gemeinsame Arbeiten an Dokumenten, den Austausch von Sofortnachrichten und die Durchführung von Videokonferenzen mit vielen Teilnehmern.

Zertifizerter SIP-Trunk liefert Sprachanbindung

Ein besonderer Schwerpunkt der QSC-Gruppe liegt auf der Anbindung an die Welt der Telefonie. Durch die Einbindung des eigenen, durch Microsoft zertifizierten SIP-Trunks „IPfonie extended link“, können aus der Cloud heraus Gespräche in alle Fest- und Mobilnetze geführt und Konferenzen abgehalten werden. Eine eigene Telefonanlage im Haus wird damit überflüssig.

Unternehmen können mit Microsoft Lync sofort loslegen, müssen keine eigenen Investitionen in eigene Hardware tätigen und können immer so viele Arbeitsplätze bereitstellen, wie gerade benötigt werden. Dass sich Microsoft Lync dabei in die anderen Microsoft-Produkte am Arbeitsplatz integriert, ist nur eine der Stärken und ermöglicht sofort eine intuitive Nutzung.

Positive Resonanz auf Partnerkonferenz

„Die vielen Gespräche an unserem Informations- und Demostand und die positive Resonanz auf die Präsentation des Cloud Services im Kreise der Lösungspartner haben bestätigt, dass das Angebot an den Bedarf angepasst ist“, so Mike Wagner, Mitglied der Geschäftsleitung der INFO AG und Verantwortlicher für dieses Thema in der QSC-Gruppe.

Grundlage der auf der Microsoft-Technologie beruhenden gemeinsame Cloud-Lösung war eine gemeinsame Vereinbarung im Rahmen der Worldwide Partnerconference in Toronto im Juli dieses Jahres, insbesondere beim Thema „Cloud Services für den Mittelstand“ enger zusammen zu arbeiten.

„Das Angebot ist ein sehr gutes Beispiel dafür, wie aus der Partnerschaft zwischen Microsoft und QSC konkrete Angebote für die gemeinsamen Kunden entstehen“, ergänzt Martin Berchtenbreiter, General Manager Mittelstand und Partner, Mitglied der Geschäftsleitung, Microsoft Deutschland GmbH. „So stellen wir uns die Arbeit mit unseren Partnern vor.“

Entsprechende Partnermodelle von QSC für mehrere Varianten der Zusammenarbeit wurden in Stuttgart gleich mit vorgestellt – sowohl für das präsentierte als auch künftige Cloud Angebote. „Unsere Partner können mit diesen Cloud-Services ihr eigenes Portfolios erweitern und eigene Mehrwertdienste für ihre Kunden schaffen“, schließt Mike Wagner ab.

Quelle: qsc.de

Allgemein

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat hinterlassen Sie doch einen Kommentar oder abonnieren Sie unseren RSS Feed und Sie erhalten neue Beiträge direkt in Ihren Feed Reader.

Kommentar hinterlassen

(required)

(required)